Freiwillige Feuerwehr Lobbach

Gesamtübung der Feuerwehr Lobbach ein großer Erfolg

Am vergangenen Sonntag stand die alljährliche Gesamtübung der Feuerwehr Lobbach auf dem Plan. Angenommen wurde ein Brand in der Lackierkabine der Firma Hindenlang im Gewerbegebiet. Als das erste Löschfahrzeug unter der Gruppenführerin Elisabeth Knecht eintraf, berichtete ein Mitarbeiter dass es in der Lackierkabine zu einem Brand kam und sich noch eine Person in dieser befindet.

Sofort gab die Gruppenführerin dem Angriffstrupp, der schon mit schwerem Atemschutzgerät ausgerüstet war, den Befehl zur Menschenrettung. Dieser begab sich dann in die Werkstatt um in der verrauchten Lackierkabine nach der vermissten Person zu suchen.

Das zweite Fahrzeug mit Gruppenführer Florian Gimber unterstützte mit einem zweiten Trupp unter Atemschutz die Suche. Das dritte Löschfahrzeug wurde hinter der Firma positioniert, Gruppenführer Andreas Heinisch gab seiner Mannschaft den Befehl zur Absicherung der Nebengebäude. Es dauerte nicht lange, bis die vermisste Person gefunden und gerettet wurde. Nun konnte auch schnell der angenommene Brand unter Kontrolle gebracht werden. Einsatzleiter Thomas Geiß und Zugführer Oliver Drews waren mit dem Ablauf der Übung sehr zufrieden.

Ein herzlicher Dank geht an den Geschäftsführer der Fa. Hindenlang Herrn Neckermann und seinen Sohn, der uns die Möglichkeit gegeben hat die Übung in der Firma durchführen zu können. Herzlichen Dank für die Geldspende, die für gemeinnützige Zwecke unserer Feuerwehr Lobbach Verwendung findet.

Im Anschluss danke Bürgermeister Edgar Knecht allen Feuerwehrangehörigen für ihre tolle Leistung und für ihre Einsatzbereitschaft zum Wohle Lobbach´s. Zum Schluss überreichte uns unser ehemaliger Kommandant Edgar Knecht noch einen Rauchgenerator als Abschiedsgeschenk, vielen Dank dafür.